• Präzise Maßarbeit
  • Witterungsfest & pflegeleicht
  • Alles aus einer Hand
  • Kurze Lieferzeiten
MAUL Qualitäts-Wintergärten und Überdachungen – immer ein gutes Gefühl
0800 336 2 336

Beschattung für den Wintergarten

Wintergärten sind wahrlich eine schöne Erfindung: Man kann das ganze Jahr über entspannende Stunden inmitten von Pflanzen verbringen - selbst, wenn es draußen stürmt und schneit. Scheint noch dazu die Wintersonne durch die Glasscheiben, so wird es selbst im Dezember schnell mollig warm, sofern der Wintergarten südlich ausgerichtet ist. Wichtig ist jedoch eine Wintergartenbeschattung, denn vor allem im Sommer kann es unter der Glashaube sehr schnell heiß werden.

Die richtige Beschattung für den Wintergarten

Das Licht der Sonne lässt sich am effektivsten abwehren, wenn man es schon vor dem Eintreffen auf das Glas abwehrt und nicht erst dahinter, wenn sich die Scheibe schon erhitzt hat und diese Wärme an den Raum abgibt. Daher sind sich außen am Glas befindende Markisen eine gute Wahl, auch Sonnensegel werden gerne eingesetzt. Abhängig von der Jahreszeit und Witterung lassen sich Markisen und Sonnensegel ganz unterschiedlich bedienen. In jedem Fall sorgt eine Wintergartenbeschattung für eine angenehme, ausgeglichene Temperatur innerhalb des Wintergartens. Welche Beschattungslösung sich am besten für den Wintergarten eignet, hängt jedoch auch von anderen Faktoren ab - wie beispielsweise von der Konstruktion des Anbaus.

Markisen

So eignen sich Markisen sehr gut für eine Wintergartenbeschattung, da die Markisen-Führungsschienen unmittelbar auf die Konstruktion des Wintergartens aufgesetzt werden können. Auch optisch wirkt diese Lösung sehr ansprechend. Es lassen sich entweder gleich mehrere Glasflächen mit einer Markise beschatten oder auch nur einzelne, ganz wie man möchte.

Sonnensegel

Mit Sonnensegeln können grundsätzlich alle Arten von Wintergärten beschattet werden, da sie sich völlig unabhängig von der Bauweise und der Konstruktion über den Rahmen des Wintergartens spannen lassen. Sie sind unter anderem als bewegliche Faltsegel oder auch als verspannte Sonnensegel in rechteckiger bzw. dreieckiger Form erhältlich. Die Montage dieser Art der Wintergartenbeschattung erfolgt schnell und einfach, da sich das Sonnensegel an unterschiedlichen Punkten fixieren lässt.

Jalousien und Rollos

Möchte man seinen Wintergarten nicht nur vor Licht und Wärme schützen, sondern ihm auch ein wohnliches Ambiente verleihen, dann sind Plissees, Lamellen, Rollos und Jalousien eine gute Wahl der Wintergartenbeschattung. Sie wirken nicht nur effektiv übermäßiger Sonneneinstrahlung entgegen, sondern bieten dank der riesigen Farb- und Musterauswahl die verschiedensten Gestaltungsmöglichkeiten. So sind beispielsweise schwere Brokatstoffe eine sehr elegante Möglichkeit, das Licht effektiv aus dem Wintergarten zu halten. Gleichzeitig kann es besonders stilvoll wirken, wenn das Licht durch halbtransparente Vorhänge fällt - und wer es noch dezenter mag, der entscheidet sich für leichte, weiße Vorhänge aus Baumwolle oder Leinen, die vor allem dekorativ sind.

Grundsätzliches zur Wintergartenbeschattung

Sonnenlicht zu jeder Jahreszeit ist eine der schönsten Eigenschaften, die besondere Räume zu Lieblingsplätzen macht. Der klassische Wintergarten, die verglaste Veranda, Loggia oder Pergola: Hochwertige Wintergarten-Markisen wie z.B. von markilux schaffen die Lichtführung, die den Winter von der heiteren und den Sommer von der angenehmen Seite präsentiert. Alle Konstruktionselemente der Wintergartenbeschattung sollten korrosionsgeschützt und wartungsarm sein. Merkmale hochwertiger Beschattungselemente:

Design & Technik

Durch die besonders stabile Konstruktion der Markise können auch große Flächen bis 35 m² mit einer Einzelanlage, mit einem Tuch, sicher beschattet werden. Anlagen ab 650 cm Breite werden gekoppelt, haben aber nur eine Mittelschiene für eine leichte, individuelle Befestigung. Vormontage und patentierte Clipbefestigung machen es besonders einfach.

Tuchauswahl

Möglich sind Markisentücher aus Acryl oder sunsilk snc. Wie etwa von markilux. Besonders empfehlenswert: Perfotex mit der speziellen licht- und luftdurchlässigen Loch-Webtechnik.

Ausfahrlänge

Der maximale Ausfall beträgt 700 cm. Die Führungsschienen können bis zu 100 cm über die Beschattungskante überstehen.

Antrieb

Der Elektromotor ist serienmäßig. Bei mehreren Markisen-Feldern sind unter Umständen mehrere, getrennt steuerbare, Motore notwendig.

Mechanik

Optimierte Gasdruckelemente schaffen unabhängig voneinander eine besonders hohe Tuchspannung. Ein extra stabiles Ausfallrohr minimiert den Durchhang von Tuch und Profil.

Besonderheiten

Durch das Eigengewicht des Tuches ist ein Durchhang möglich, der sich in nassem Zustand erhöht. Deshalb gehört zu größeren Anlagen ein Tuchstützrohr. Bei flacher Neigung der Markise empfehlen wir ebenfalls ein Tuchstützrohr.

Sonderausstattung – Sonnen- und Windwächter

Dank Sonnen- und Windwächter können Sie sich einfach zurücklehnen und beobachten, wie Ihre Markise reagiert: Wechselt das Wetter, sorgt die Sensorautomatik ganz allein für das richtige Verhalten. So fährt Ihre Markise automatisch aus, sobald die Sonne scheint – oder zieht sich von selbst in die Kassette zurück, wenn stärkerer Wind aufkommt.

Sonnen- und Windwächter sind eine besonders praktische Hilfe, wenn Sie Ihre Markise wie von der dies anbietenden Marke markilux einsetzen möchten, um Innenräume vor übermäßigem Aufheizen zu schützen. Besonders für Wohn- und Schlafräume empfiehlt sich dieser Komfort.

Sonderausstattung – Motor- und Funkbedienung

Mit den Funkhandsendern von markilux lässt sich Ihre Markise bequem per Knopfdruck steuern. Es gibt sie in drei Ausführungsvarianten. Zum Einen als 1-Kanal und 4-Kanal Ausführung in 433 MHz Technologie, zum Anderen in 5-Kanal Ausführung in 868 MHz Technologie. Formschönes und ergonomisches Design zeichnen diese eleganten und einfach zu bedienenden Geräte aus. Ein Mehr an Komfort, das Sie sich gönnen sollten. Für den Motorantrieb brauchen Sie nicht mehr als einen Stromanschluss im Außenbereich. Es besteht die Möglichkeit, den Motor über einen Schalter im Innenraum zu steuern – komfortabler und dazu flexibler ist die Funkbedienung.

Was sind Gelenkarm-Markisen und welche Varianten gibt es?

Kasetten-Markisen

Eine Kassetten-Markise ist vor allem dann die richtige Wahl, wenn Sie maximalen Schutz für Ihre Markise wünschen - und natürlich modernes Design. Diese Anforderungen erfüllen beispielsweise Marken-Markisen die markilux 6000. Mit ihren drei Designvarianten Club, Studio und Lounge ist sie auf unterschiedlichste Haustypen perfekt abgestimmt. Für ihre hervorragende Produktgestaltung erhielt sie den reddot design award. Aber auch andere Modelle lassen keine Wünsche offen und können gut empfohlen werden: Optisch gelungen und als Stretch-Variante auch für tiefe Balkone geeignet, ist die markilux 1200. Kompakt, klein und funktional, überzeugt die markilux 990 mit ihrer modernen Formensprache. Ebenso die elegante und besonders stabile markilux 5010. Eine beliebte Geschäftsmarkise ist die robuste markilux 3300. Ein weiteres empfohlenes Meisterstück aus gebürstetem V4A-Edelstahl heißt markilux ES-1.
Bei einer Kassetten-Markise lagern das Tuch und die gesamte Armmechanik eingefahren (außer markilux ES-1 und 1200 mit Tuchkassette) in einer rundum geschlossenen Kassette. Wind, Wetter und Schmutz sind für Ihre markilux damit kein Thema. Sie bleibt so schön wie am ersten Tag.

Halbkasetten-Markisen

Pfiffige Details sorgen bei diesem Markisentyp für stilvolle Akzente, wie verschiedenfarbige Abschlusskappen oder die modernen Farb- und Materialkombinationen der Stilwelt Lounge. Mit ihren edlen Glanzchromelementen sind sie für alle Halbkassetten-Modelle von markilux erhältlich.
Eine integrierte Halogenbeleuchtung bei der markilux 1650 oder die stretch-Variante der markilux 1600 für schmale Terrassen, Nischen und Balkone bietet viel durchdachten praktischen Nutzen.
Die markilux skylife 2 macht Ihren Lieblingsplatz außerdem wetterfest: Sie lässt sich ganz einfach zum Giebel aufstellen und gewährleistet so einen perfekten Regenablauf. Halbkassetten-Markisen sind eine preisgekrönte Entwicklung von markilux. Die Kassette ist nach unten geöffnet und daher für Montageorte geeignet, die einen Rundum-Schutz durch eine Vollkassette überflüssig machen.

Offene Markisen-Anlagen

Die aktuelle Generation farbenfroher und pflegeleichter Tücher sowie hochwertige Materialien machen einen Rundum-Schutz durch eine Kassette nicht mehr zwingend nötig. Vor allem die markilux 930 swing, die markilux 1000 und die markilux 1700 bringen mit ihrem modernen und funktionalen Design neuen Schwung und Stil auf Ihren Balkon oder Ihre Terrasse.
Bei Bedarf lassen sich alle offenen Markisen-Anlagen von markilux mit einem grazilen und formschönen Schutzdach, dem markilux Systemdach, kombinieren. Viele weitere Zusatzausstattungen - darunter auch drei Stretch-Varianten für mehr Ausfall als Breite - machen die offenen Markisen zu einer idealen Beschattungslösung für jeden Zweck und jedes Budget.
Eine offene Markisen-Anlage verzichtet gänzlich auf eine Kassette. Mechanik und Tuchwelle sind offen sichtbar. Dieser Markisentyp ist deshalb vor allem für Montageorte geeignet, die durch Mauernischen oder großzügige Dachüberstände geschützt sind.

Seitenmarkisen

Es gibt nur wenige Sitzplätze, die nach allen Seiten vor Sonne, Wind und fremden Blicken geschützt sind. Deshalb gehört eine markilux Seitenmarkise zum stimmungsvollen Sommer auf Balkon oder Terrasse einfach dazu. Die markilux 790 eignet sich dabei besonders für Terrassen; die markilux 75 ist unsere platzsparende Innovation für Balkone. Beide Modelle lassen sich einfach und schnell montieren und überzeugen durch ihre stabile und robuste Konstruktion mit perfektem Bedienkomfort.

 

 

 

Ihre Kontaktanfrage

Angaben
IHRE KONTAKTANFRAGE

Jetzt Broschüre anfordern

Angaben
JETZT BROSCHÜRE ANFORDERN!
Zum Seitenanfang